Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Erklärung zur Barrierefreiheit | Barriere melden | Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

19.01.2023
Mentoring-Netzwerk von TU Clausthal und WiReGo gestartet


Strategische Begleitung im Gründungsprozess

Vielversprechende Gründungsvorhaben scheitern oftmals, obwohl die Geschäftsidee gut ist und genügend Marktpotenzial besteht. Mit dem neuen Mentoring-Netzwerk bietet die Technische Universität Clausthal gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Region Goslar GmbH & Co. KG (WiReGo) Start-Ups und Jungunternehmen mit komplexeren Gründungsvorhaben ab sofort die Möglichkeit zu einer mehrmonatigen strategischen Begleitung des Gründungs- und Geschäftsentwicklungsprozesses. Ziel des Netzwerks ist es, aussichtsreiche Gründungsvorhaben über ein Coaching durch erfahrende unternehmerische Persönlichkeiten bei der erfolgreichen Umsetzung zu unterstützen. 

Als Teilprojekt des EXIST-Projekts „Gründungskultur@TUC“ richtet sich das Programm sowohl an Ausgründungen aus der TU als auch an Gründungsinteressierte, Start-ups und Jungunternehmen aus dem Landkreis Goslar. Ausgewählte Mentoren und Mentorinnen, die zuvor in namhaften Unternehmen tätig waren, begleiten ehrenamtlich die Mentee und beraten rund um Marketing, Führung, Finanzierung, Vertrieb und anderen strategischen Fragen. Zusätzlich nutzen sie ihre Vernetzung in der Region als Unterstützung für die Mentee. Das Mentoring-Programm ist kostenfrei.

Gründungsinteressierte, Start-ups und Jungunternehmen können sich anhand eines Bewerbungsformulars für das Mentoring-Programm bewerben. Die Netzwerk-Managerin Julia Lorenz von der WiReGo gleicht die Bedürfnisse der Bewerber mit den Kompetenzen der Mentoren ab und sorgt für die entsprechende Auswahl und Vernetzung. Bei gegenseitiger Zustimmung erfolgt das weitere Mentoring autark und nach individueller Absprache mindestens über sechs Monate. Im Anschluss wird eine Qualitätskontrolle über einen Feedbackfragebogen erfolgen.

Mit dem Netzwerk wird eine derzeit noch bestehende Beratungslücke geschlossen, wie Julia Lorenz betont: „Weder für die TU Clausthal noch für die WiReGo ist es derzeit fachlich noch zeitlich möglich, im Gründungsprozess begleitete Akteure in der Zeit nach erfolgter Gründung so intensiv zu beraten und zu unterstützen, wie es oftmals erforderlich ist“.

Auch potenzielle MentorInnen können sich bei der WiReGo bewerben. Die erforderlichen Kriterien sind bei der Netzwerk-Managerin zu erfragen. Die Bewerbungsformulare für Mentee und Mentoren sowie Mentorinnen sind unter www.mentoring-region-goslar.de zu finden sein. Informationen zur Bewerbung können jedoch bereits direkt bei Julia Lorenz angefordert werden.

Quelle: WiReGo - Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG