Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Erklärung zur Barrierefreiheit | Hinweis-Formular | Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

10.05.2021
Nachholtermin: Virtueller Infoabend zur Elektromobilität


Das Klimaschutzmanagement des Landkreises Goslar und die Energie Ressourcen Agentur Goslar (ERA) laden am kommenden Dienstag, 11. Mai 2021, zu einem virtuellen Infoabend mit dem Titel „Elektromobilität: Aktuelles aus der Praxis“ ein. Beginn der Veranstaltung ist um 18:00 Uhr. Anmeldungen zur Online-Teilnahme können noch bis zum 9. Mai unter www.landkreis-goslar.de/elektromobilität vorgenommen werden. Eine Anmeldung ist erforderlich, um den Zugangslink für die Veranstaltung zu erhalten.

Der Infoabend, der ursprünglich für den 22. April terminiert war, dann aber kurzfristig abgesagt werden musste, richtet sich an Personen, die sich mit dem Gedanken tragen, ein Elektro-Fahrzeug und einen Batteriespeicher anzuschaffen.

Als Hauptreferenten konnte Raimund Nowak gewonnen werden, der in seiner Funktion als Geschäftsführer der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg von 2008 bis 2020 nationale und internationale Modellprojekte zur Förderung der Elektromobilität verantwortete. Mit seinem Vortrag „Drehmomente: Elektromobilität an der Schwelle zum Massenmarkt“ einen allgemeinen Überblick über den aktuellen Stand der Elektromobilität und Ladeinfrastruktur in Deutschland liefern sowie die Bedeutung der Elektromobilität für den Klimaschutz beleuchten.

Zusammen mit Michael Stieler, Effizienzberater bei der ERA, Kreishandwerksmeister Bernhard Olbrich, Klimaschutzmanagerin Elisa Nestmann und einem Experten des Autohauses Wentorf & Schenkhut wird Nowak im Anschluss an seinen Vortrag Fragen der Teilnehmenden beantworten. Dabei sind den Interessengebieten keine Grenzen gesetzt. Neben Fragen zur Reichweite aktueller Elektroautos werden die Experten unter anderem Antworten zum Laden zu Hause, Fördermöglichkeiten und lokalen Ansprechpartnern liefern.