Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Erklärung zur Barrierefreiheit | Hinweis-Formular | Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft

 

Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft beim Landkreis Goslar

Frauen-und Wirtschaftsförderung durch Beratung, Information Orientierung sowie Unternehmensunterstützung bei Umsetzung familienorientierter Maßnahmen

Unsere Vision:

„Arbeitssuchende Frauen aus dem Landkreis Goslar erreichen mit unserer Beratung nach der Elternzeit ihr gewünschtes Berufsziel

Die Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft beim Landkreis Goslar fungiert als Bindeglied zwischen der regionalen Wirtschaft, dem Arbeitsmarkt und den Frauen in, während und nach der Familienphase. Sie bietet für Frauen u. a. Fortbildungen zur Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung und im Hinblick auf Vereinbarkeit von Familie und Beruf an. Die Frauen im Landkreis Goslar sind unser Profil, wir fühlen uns verpflichtet, sie bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.

Unsere Vision als Koordinierungsstelle Frau & Wirtschaft leitet uns stets. Entsprechend dieser Vision organisieren wir Seminare, Workshops und Veranstaltungen für Frauen in, während und nach der Familienphase. Auf die Einhaltung der Querschnittthemen „Gleichstellung von Frauen und Männern“, „Nichtdiskriminierung und Chancengleichheit“, „Nachhaltige Entwicklung“ und des Themas „Gute Arbeit“ wird bei den Fortbildungen, Workshops und der Seminardurchführung geachtet.

Die Angebote, die wir initiieren und begleiten, dienen auch der Vernetzung von Frauen. Ziel ist es Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten und die Frauen zu befähigen, sich für die Zukunft gegenseitig unterstützen zu können. Die Seminare werden darüber hinaus als echte Auszeit konzipiert.  Die Seminare sollen nicht mal eben zwischendurch mitgenommen werden, sondern Zeit für Selbstreflexion geben und zur Persönlichkeitsentfaltung genutzt werden. Ein Wiedereinstieg in den Beruf bedeutet für viele Frauen den Beginn einer Doppelbelastung. Je besser die Vorbereitung dafür ist, umso wahrscheinlicher ist die Aussicht, dass der Wiedereinstieg eine nachhaltige Entscheidung wird. Unter dem Motto „Für die Selbstentdeckung braucht es eine angemessene Zeit der Entwicklung“ unterstützen wir durch Beratung, Veranstaltungen, Workshops und entsprechende Seminarangebote.

.

 

ESF Logo neu

NDS Logo neu

Die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft wird
aus Mitteln des ESF (Europäischer Sozialfonds),
des Landes Niedersachsen und des Landkreises Goslar finanziert.

Sie sind ...

  • in der Elternzeit
  • Berufsrückkehrerin/Berufsrückkehrer
  • arbeitssuchend
  • berufstätig, möchten sich aber umorientieren
  • Existenzgründerin

Wir bieten Ihnen:

 Wir über uns

2021-04-13 Plakat ESF klein

Das Bildungsniveau von Frauen ist heute so hoch wie nie zuvor. Frauen machen qualifizierte Abschlüsse und viele von ihnen wünschen sich auch mit Kindern möglichst durchgehend oder mit nur kurzen Unterbrechungen erwerbstätig zu sein.
 
Gleichzeitig erkennt die Wirtschaft zunehmend, dass sie auf das Fachkräftepotenzial von Frauen nicht länger verzichten kann. Allerdings haben Frauen nach wie vor im Erwerbsleben nicht dieselben Chancen wie Männer. Ungleichheiten sind in vielen Bereichen sichtbar.

Die Arbeit im Erwerbsleben und in der Familie muss gerechter zwischen Frauen und Männern verteilt werden, um tatsächlich Wahlfreiheit zu ermöglichen. Die Arbeitswelt muss familienfreundlich gestaltet werden.

Schwerpunkt der Arbeit der Koordinierungsstellen ist die Beratung und Qualifizierung von Frauen. Dabei werden sowohl die Interessen der Frauen als auch der Arbeitgeber berücksichtigt und innovative Maßnahmen zur Chancengleichheit von Frauen und Männern im Arbeitsleben gefördert.

In Zusammenarbeit mit den Betrieben entwickeln die Ko-Stellen in der jeweiligen Region neue Wege für familienfreundliche Arbeitsbedingungen, um qualifizierte Arbeitskräfte und damit ein wichtiges Innovationspotenzial für den Arbeitsmarkt zu erschließen.

Dabei sind überbetriebliche Verbünde ein Element betrieblicher Frauenförderung von Klein- und Mittelbetrieben. Die Koordinierungsstellen verknüpfen die Anforderungen von Frauen an die Unternehmen mit den Anforderungen von Unternehmen an die Frauen. Damit sind sie ein wichtiges regionales Bindeglied zwischen der Wirtschaft, dem Arbeitsmarkt, den Weiterbildungseinrichtungen und den Frauen.

Nach oben

News / Aktuelles




Sie haben näheres Interesse an unseren Angeboten? Melden Sie sich bitte möglichst bald an - dann haben alle Beteiligten Planungssicherheit.

Landkreis Goslar | Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft
Telefon: 05321 76-257
Kontaktformular


Homepage: www.landkreis-goslar.de/frau&wirtschaft
oder bei der Kreisvolkshochschule (Kvhs),
Tel. 05321 76-433, E-Mail:
kvhs@landkreis-goslar.de


Beratung

korlogo3 Wir bieten Ihnen Unterstützung durch individuelle Beratung, wenn Sie

  • Entscheidungshilfe bei der Berufswegplanung benötigen,
  • nach der Familienphase in Ihren Beruf zurückkehren möchten,
  • an einer beruflichen Fortbildungsmaßnahme teilnehmen  möchten,
  • während der Elternzeit Qualifizierungsangebote wahrnehmen möchten,
  • eine Existenzgründung planen,
  • Informationen zu Arbeitsmarktchancen in der Region benötigen,
  • in den Fachkräftevermittlungspool aufgenommen werden möchten


Unsere Beratungen sind vertraulich, unabhängig und kostenfrei. Für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren Sie bitte vorab einen Termin.

Nach oben

Qualifizierung

Qualifizierungsprogramm

Die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft bietet zielgruppengerechte Weiterbildung an und organisiert maßgeschneiderte und kostengünstige Fortbildungen im Landkreis Goslar zum Erhalt und zur Weiterentwicklung Ihres Qualifizierungsniveaus, beispielsweise in der Elternzeit.

Bei Bedarf erhalten Sie während der Teilnahme an den Fortbildungen eine Unterstützung bei der Kinderbetreuung. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Hier können Sie das aktuelle Fortbildungprogramm der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft einsehen, ausdrucken und auf Ihren heimischen PC herunterladen. Sie finden bei uns Weiterbildungsangebote aus den Bereichen EDV, Selbständigkeit und Existenzgründung, Kurse zur beruflichen Bildung, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung.


Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Sind Sie

  • gerade in der Elternzeit
  • zu Kursusbeginn keiner versicherungspflichtigen Beschäftigung nachgegangen
  • und wohnen in Niedersachsen

dann können Sie eine Ermäßigung erhalten.

Fragen zu unserem Fortbildungsangebot beantworten wir gern.

korlogo3 Unsere Anmeldebedingungen

  • Sie erhalten grundsätzlich keine Anmeldebestätigung.
  • Das Fernbleiben vom Kursus gilt nicht als Abmeldung.
  • Bei zu geringer Teilnehmerinnenzahl oder Ausfall der Dozentin/des Dozenten behalten wir uns vor den Kurs abzusagen
  • Für die Kurse in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule des Landkreises Goslar (vhs) gelten die Teilnahmebedingungen der vhs

 Nach oben

Kinderbetreuungsprojekte in den Ferien

- Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird praktisch unterstützt -
 
Seit mehreren Jahren bietet der Überbetriebliche Verbund Frau und Wirtschaft e. V.  im Landkreis Goslar einen praktischen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf in den Ferienzeiten an. Kinder von Beschäftigten aus Mitgliedsbetrieben können wochenweise an Betreuungsprojekten teilnehmen.   

Angebote für freie Plätze werden aktuell in der Rubrik "News/Aktuelles" veröffentlicht.

Weitere Informationen sind bei der Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft als Geschäftsstelle des Überbetrieblichen Verbundes im Goslarer Kreishaus, Klubgartenstr. 6, erhältlich oder können bei der

Landkreis Goslar | Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft
Telefon: 05321 76-257
Kontaktformular

angefordert werden. 
  

 Mitmach Zirkus Ricardo Sommer 2013           

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Kinder- und Jugendfreizeiten, die von Jugendverbänden und weiteren Anbietern innerhalb des Landkreises oder auch an anderen Orten organisiert werden. Die Ausschreibungen dazu sind im aktuellen Veranstaltungsprogramm „Mach mit"nachzulesen, das bei der Kreisjugendpflege, Frau Kiehne (Telefon 05321 76-581), erhältlich ist. In verschiedenen Orten des Landkreises werden auch Angebote z. B. in Kindergärten organisiert..

Nach oben

Überbetrieblicher Verbund

Logo neuDer Überbetriebliche Verbund Frau und Wirtschaft e.V. ist ein Zusammenschluss von vorwiegend kleineren und mittelständischen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern aus der Region; die Geschäftsführung wird durch die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft geleistet. Diese Vernetzung eröffnet Ihnen als Mitgliedsbetrieb neue Wege innovativen Personalmanagements.

korlogo3 Vernetzung steht für flexible Personalpolitik. Der Verbund bietet Ihnen als Arbeitgeber/Arbeitgeberin:

  • Information und Kontaktpflege zu den Frauen und Männern in der Elternzeit
  • Qualifizierung dieser Zielgruppe, um deren "Know-how" für Ihren Betrieb zu erhalten und zu erweitern
  • Bei Erforderlichkeit erhalten die Frauen Unterstützung bei der Kinderbetreuung während der Teilnahme an einer Fortbildung
  • Arbeitsplatzbezogene berufsspezifische Fortbildung für Ihre Arbeitnehmerinnen
  • Vermittlung von qualifizierten Frauen als Urlaubs- und Krankheitsvertretung oder zu Spitzenzeiten
  • Unterstützung bei der zukunftsorientierten Personalentwicklung und -planung
  • Unterstützung bei der Lösung von Konflikten
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Imageförderung
  • Organisation von Informationsveranstaltungen zu personalpolitischen Themen

korlogo3 Profitieren Sie als Mitgliedsbetrieb:

  • Von Wettbewerbsvorteilen durch den Zusammenschluss
  • Durch Imagegewinn, indem Ihr Engagement für die Frauenförderung öffentlich wird
  • Durch zielgruppengerechte Qualifikation Ihrer Mitarbeiterinnen. Fachwissen wird erhalten und erweitert; lange Einarbeitungs- und Integrationszeiten werden vermieden
  • Vom Netzwerk für flexible Personalpolitik, dass Ihnen personalplanerisches Potential verschafft

 

Der jährliche Beitrag beträgt aktuell für Mitglieder mit bis zu 100 Beschäftigten 75,00 Euro, für Mitglieder mit mehr als 100 Beschäftigten 150,00 Euro.

Zur Zeit hat der Überbetriebliche Verbund folgende Mitgliedsbetriebe (Stand April 2021).

Satzung [PDF-Dokument: 297 kB]

 

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wir informieren Sie gern und unverbindlich!

Nach oben

Info-Service

Interessante Links (ohne Gewähr):

Homepage Organisation/Thema
   

 

www.boys-day.de

 

Informationen zum Jungen-Zukunftstag

www.existenzgründerinnen.de

Informationsportal vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und bga (bundesweite Gründerinnenagenur)

www.familien-mit-zukunft.de

Webangebot über Niedersachsens familienpolitisches Engagement

www.geld-und-rosen.de   Unternehmensberatung für Frauen und soziale Einrichtungen

 

www.genderundschule.de

 

Website für Lehrkräfte, Eltern und Genderinteressierte aus Niedersachsen

www.girls-day.de

Informationen zum Mädchen-Zukunftstag

www.gruenderinnenconsult.de Spezielle Angebote für Gründerinnen (Hannover)

 

www.ms.niedersachsen.de

 

Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

www.perspektive-wiedereinstieg.de

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Bundesagentur für Arbeit

www.sheboss.de

Intessantes und Amüsantes rund um das weibliche Businessleben

www.teilzeit-info.de Informationsseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales

 

www.vaeter-in-niedersachsen.de

 

Informationsangebot für Väter

 

www.vernetzungsstelle.de

 

Portal für Gleichberechtigung aus Niedersachsen

www.vhs-goslar.de

Volkshochschule Goslar

www.wirego.de Wirtschaftsförderung Region Goslar GmbH & Co. KG