Sie können sich den Textinhalt mit der Zugriffstaste Ihres Browsers und der Ziffer 1 vorlesen lassen. Bei Verwendung des Internet Explorers drücken Sie anschließend bitte die Enter-Taste.? Näheres zu Zugriffstasten finden Sie unter ?Informationen zum Vorlesesystem?.

Hilfsnavigation

Kontakt | Impressum | Datenschutz | Erklärung zur Barrierefreiheit | Hinweis-Formular | Bürgerservice | Wirtschaft & Tourismus | Bildung & Kultur | Grußwort

Volltextsuche

Informationen zum Vorlesesystem

Pflege von Schwermetall-Magerrasen

 

Der Lebensraumtyp Schwermetall-Magerrasen umfasst natürliche und halbnatürliche lückige bis relativ geschlossene Rasen auf schwermetallreichem Substrat. Zu finden sich sie auf älteren Abraumhalden des Bergbaus, auf natürlich oder anthropogen mit Schwermetallen kontaminiertem Flussschotter beziehungsweise auf anstehendem schwermetallhaltigen Gestein. Die Schwermetall-Magerrasen sind durch eine hochspezialisierte Flora charakterisiert.

Die wertvolle Schwermetallvegetation kann nur durch eine intensive Pflege erhalten und gefördert werden. Hierzu gehört das Entfernen von Gehölzen oder Hochstaudenfluren zur Vermeidung von Beschattung.

Das Foto zeigt die Mahd eines Schwermetall-Magerrasens im Naturschutzgebiet "Okertal" bei Vienenburg. Im Hintergrund ist der Harli zu erkennen.